Vorbereitungen für die Fassade

Nächste Woche kommt das WDVSVor der Fassade müssen für alle Leitungen die nach Außen führen, Schläuche durch

die Wand gezogen werden.

In Summe waren es ca. 50 Löcher die gebohrt wurden.

50 Elektroschläuche für

Lampen, Bewegungsmelder, Wetterstation, Regensensor, Lautsprecher, Steckdosen, Alarmanlage,

Gegensprechanlage, SAT, Reedkontakte, Leerverrohrungen für diverse Loxone Erweiterungen.

Eine Leerverohrung vom Dach ins Nebengebäude für  eine PV-Anlage die wir später mal Montieren werden.

Zusätzlich habe ich noch eine Extra Leerverrohrung gelegt, sollte es mal „wirtschaftliche“ Batteriespeicher geben.

img_3652

Die Hartfaserplatten wurden geprimert und die Schläuche anschließend Wind.- und Schlagregendicht verklebt.

img_3697

Um im Innenbereich die Durchdringungen richtig  Luftdicht bzw. im Außenbereich Winddicht zu verkleben,

lasse ich alle Leitungen durch extra Bohrlöcher laufen.

Mehrere Schläuche durch eine einzige Durchdringung sind unmöglich Dicht zu bekommen.

Eine Winddichte Gebäudehülle ist notwendig um die Dämmung vor Abkühlung zu schützen.

Nebenbei kann keine Feuchtigkeit bzw. keine Insekten in den Bauteil eindringen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*